FPÖ: Gegen einen EU Beitritt Israels!

Das fordert die FPÖ jetzt in einigen prominent platzierten Inseraten in der Kronenzeitung. Wer etwas über diese antisemitisch angehauchte Zeitung erfahren will, hier habe ich relativ breit etwas darüber geschrieben.

Naja, es ist ja nichts Neues, dass die FPÖ gerne mit Antisemitismus spielt, aber dieses Plakat ist doch eine neuerliche Spitze, wird aber traurigerweise beim durchschnittlichen Kronenzeitungsleser ausgesprochen gut ankommen.

Aber noch eine weitere Spitze hat man sich im EU-Wahlkampf erlaubt. Ganz Wien wurde jetzt mit der Parole “Abendland in Christenhand” zugekleistert und Strache demonstriert momentan mit Vorliebe mit einem Kreuz in der Hand gegen Moslems.

Etwas, wogegen sich jetzt zum Glück ein breiter Widerstand bildet. Anfangs protestierte der ökumenische Kirchenrat (und damit Vertreter aller Christen Österreichs) offiziell gegen diesen Missbrauch des Christentums, jetzt wagen sich nach und nach immer mehr hochrangige Geistliche heraus und protestieren gegen den “Schutz” durch die FPÖ, zuletzt auch Kardinal Schönborn, seineszeichens höchster katholischer geistlicher Österreichs.

Aber auch aus der Politik hört man starke Kritik sowohl Bundespräsident Fischer als auch Bundeskanzler Faymann sprechen von einer nicht zulässigen Radikalisierung des Wahlkampfes.

Aber auch abseits der FPÖ scheint sich der EU-Wahlkampf zunehmend zu radikalisieren. In Tschechien fordert eine Partei in einem Wahlwerbespot in einem öffentlich-rechtlichen Sender offen die “Endlösung der Zigeunerfrage”

Und das schlimme ist, in Zeiten der Wirtschaftskrise springen immer mehr Leute auf derartige Hetze an.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

21 Antworten to “FPÖ: Gegen einen EU Beitritt Israels!”

  1. Travish Says:

    Soll ich dir sagen, wie dieser „Text“ ein wenig seriöser wirkt?

  2. Nautilus Says:

    Ein x-beliebiges Krone-Cover:

    Einer ihrer berühmten Leserbriefe (nicht nur an den Herausgeber, sondern auch in dessen Auftrag):

  3. Der Wohlfühldiktator Says:

    „Und das schlimme ist, in Zeiten der Wirtschaftskrise springen immer mehr Leute auf derartige Hetze an.“

    Traurig nicht, dass der Wohlstand das Einzige ist was die Leute daran hindert sich gegenseitig die Köppe einzuschlagen … aber klar, vernuftbegabter Mensch und so …

    Aber ein EU-Beitritt Israels .. hmm warum nicht … wenn die Palästinenser dann alle hier rüber können sich Friedman und Co. warm anziehen. Und wenns dann erstmal zu den ertsen gewaltsamen Übergriffen gegen Juden kommt, dann bin ich mal gespannt wie schnell unser „Ökumenischer Kirchenrat“ seine Meinung bezüglich muslimischer Einwanderung ändert… ist nur ne Prognose.

  4. Der Wohlfühldiktator Says:

    …für Alibiaktionen mit denen er dann sein Überwachungsnetzwerk füttern kann.

  5. Pontifex Maximus Says:

    Der ökumenische Kirchenrat hat ja auch nichts anderes kritisiert.

    Den Missbrauch des Christentums bzw des Kreuzes für die Politik.

    Hier eine auch nur irgendwie geartete Aussage zu Immigration und Integration reinzuinterpretieren ist doch recht schwierig.

  6. Der Wohlfühldiktator Says:

    „Aber wenn man in einer offen antisemitischen Zeitung ein Veto gegen den EU Beitritt Israels verspricht, dann sendet das ein sehr deutliches signal an alle Antisemiten aus, welche in Österreich ja auch eine sehr große Wählergruppe stellen.“

    Antisemiten gegen Israel? Ist Israel also doch nicht der achso säkuläre Staat für den es sich gerne ausgibt? Ist der Zionismus also doch religiös motiviert? Gewagte Thesen die du hier aufstellst Ponti…

  7. Der Wohlfühldiktator Says:

    Fassen wir zusammen: Du deklarierst die Ablehung eines israelischen Staates in Palästina als Antisemitismus, worauf ich dir die Bedingungen aufstelle unter denen es als solcher zu werten wäre – ich gebe hier nicht wie du glaubst meine eigene Meinung wieder. Auch habe ich noch nie etwas von einer „Volksgruppe der Juden gehört“ … ich kenn nur Aschkenasen und Sepharden aber wenn ich von einem „Juden“ spreche dann meine ich doch eher den Rabbiner aus der jüdischen Gemeinde nebenan. Es gibt auch Angehörige beider Volksgruppen die völlig neutral und unreligiös sind, ebenso aber auch jüdische Konvertiten, da hätt ich als potentieller Rassist wohl schlechte Karten oder? Also…

    Moderne Antijudaisten richten sich auch gegen Israel? Schon klar, ein Antijudaist kritisiert natürlich auch Israel, aber Antijudaisten gehen auch nachts ins Bett oder schlafen mit ihren Frauen, deiner Logik nach ja ebenfalls antijudaistische Taten.

    „http://de.wikipedia.org/wiki/Zionismus“

    Grundsätzlich: Meinst du tatsächlich ich hätte mir noch nie derart vereinfachte Darstellungen wie zB das Karthesische Diagramm des politischen Spektrums angesehen? Meinst du etwa ich würde hier jedes mal aufs neue vor Begeisterung Luftsprünge machen wenn mir Ponti aus dem Duden vorliest? Ach herrlich welch neue Erkenntnis: die Union gilt im Volksmund als konservativ!! Meine „schiefen Ansichten“ rühren sicher auch nur daher dass ich diese Aussage wohl einfach noch nie gehört hab, nicht weil ich möglicherweise durch eingehendes Hinterfragen zu einem anderem Schluss gekommen bin. Doch stattdessen die Sache einfach mal auszudiskutieren versteckt man sich andauernd hinter diesen Oberflächlichkeiten. Analogie: Als ob im Dritten Reich die Nazis den Menschenrechtlern einfach mal die Nürnberger Rassengesetze vor die Nase halten und dann laut brüllen: Ha Ha Ha Ha ihr habt verloren!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: